Die Mehrzahl der bisher beschrieben Fälle von so genanntem LCAD-Defekt hat sich bei Nachuntersuchungen als solche mit Sehr-langketten-Acyl-CoA-Dehydrogenase (VLCAD)-Mangel herausgestellt. Bisher ist nicht geklärt, ob es beim Menschen überhaupt einen Langketten-Acyl-CoA-Dehydrogenase (LCAD)-Defekt gibt.

Die Bereitstellung des Textmaterials erfolgt durch freundliche Überlassung der SHS-Gesellschaft. Ergänzende Informationen finden Sie unter www.stoffwechselgutleben.de.